Kulturelle Informationen
 

Timacum Minus (Ravna)

Römisches und frühbyzantinisches Castrum und
Siedlung aus dem 1. bis 6. Jahrhundert n. Chr.
Fotogalerie

zur Übersicht über unsere Fotogalerien
zur Beschreibung von Ravna
Luftaufnahme der Lokalität vor ca. 30 Jahren, als die Ausgrabungen begannen. Das Bild hängt im archäologischen Forschungszentrum vor Ort.   Grundmauern, möglicherweise eines Turmes.   Opus mixtum: Typische spätantike Bauweise, wobei abwechselnd Schichten aus Stein und Ziegelstein verwendet werden ­ hier ist es besonders schön zu sehen.
 
 
Alte Schule ­ dient heute als Forschungszentrum und als Ausstellungsraum für die in Ravna entdeckten Funde.   Karte mit archäologischen Lokalitäten in der Umgebung von Knjazevac ­ von der Vorgeschichte bis zum Mittelalter.   Bodenheizung: Rekonstruktion der römischen Bodenheizung, wie sie auch in Ravna in Gebrauch war.
 
 
Exponate: Diese Funde stammen von diversen Lokalitäten aus der Umgebung.   Lapidarium: Vor dem Forschungszentrum sind römische Grabstelen ausgestellt und bilden ein Ensemble mit dem dortigen Ethno-Park.  
 
Wenn Sie sich für Ravna interessieren, können
Sie hier nach Büchern zu diesem Thema suchen:
Suche starten
Daneben empfiehlt es sich, auch in den Inhaltsverzeichnissen der Zeitschriften
'Starinar', 'Saopstenja' und 'Zbornik Radova' nach entsprechenden Artikeln zu suchen.
Hierzu verwenden Sie am besten unsere Volltext-Suche
  BEO-BOOKS
Bücher aus Serbien, Katarina Belovukovic
Sitemap Impressum zum Seitenanfang