Kulturelle Informationen

Mittelalterliche
Festungsanlagen
in Serbien


Informationen zu den
eingezeichneten Lokalitäten
erhalten Sie durch Zeigen auf
die jeweilige Markierung bzw.
durch "Anklicken".

Wesentliche Navigationshilfen dieser Seite arbeiten mit 'Java Script'. Wenn Sie dies deaktiviert haben oder Ihr Browser es nicht unterstützt, können Sie diese Umleitung zu einer ähnlichen Seite benutzen, die kein 'Java Script' erfordert.
Folgende Festungen werden hier auf einer eigenen Seite vorgestellt:
Golubacki Grad Eine Festung aus dem 13. Jahrhundert   mit Fotogalerie
  Kalemegdan / Beogradska tvrdjava Eine Festung aus dem 1. bis 18. Jahrhundert   mit Fotogalerie  
  Kladovo Eine Festung aus dem 15. bis 19. Jahrhundert
Neu: Maglic Eine Festung aus dem 14. Jahrhundert   mit Fotogalerie
Neu: Smederevo Eine Festung aus dem 15. Jahrhundert   mit Fotogalerie
Allgemeine Charakteristika
Mittelalterliche Festungen sind aus dem Bedürfnis heraus entstanden, für diverse Einrichtungen Schutz zu bieten. Von dort sollten z.B. wichtige Handelswege überwacht und gesichert (Milesevac), Klöster, Siedlungen oder Bergwerke verteidigt (Rudnik) oder Herrscherhöfe geschützt werden (Krusevac). Von der jeweiligen Funktion der Festung hing auch ihre Lage und Größe ab.
Generell könnte man die Festungen in zwei Typen unterteilen:
Zum einen größere Städte, die aus einer Unterstadt und einer besser befestigten Oberstadt bestanden. In Notzeiten bot diese der gesamten Bevölkerung Schutz. Sie war von einer Befestigungsmauer mit mehreren Türmen umgeben. In der Regel gab es einen Hauptverteidigungsturm, der als Lebensraum ausgebaut wurde und als letzte Zuflucht diente.
Zum anderen Typus gehören kleinere Städte, die als ganze befestigt waren und keine Unterstadt hatten.
Keine der mittelalterlichen Städte und Festungen ist vollständig und in der ursprünglichen Bauform erhalten geblieben. In Ermangelung von entsprechenden Dokumenten kann ihr ursprüngliches Aussehen auch nicht mit Sicherheit rekonstruiert werden.
Viele sind mit der Zeit gänzlich zerstört worden und verschwunden. Viele andere stehen heute als besser oder schlechter erhaltene Ruinen da. Manche sind in moderne Städte integriert und sind ein Teil des Stadtlebens geworden ( Beograd, Smederevo).
Trotz dieser Umstände konnten archäologische Untersuchungen der letzten Jahrzehnte wertvolle Kenntnisse über Entwicklung der Fortifikationstechniken, Städteplanung und das Leben in Festungen liefern.
 
Für einen Überblick über die Entwicklung und die
aktuellen Neuigkeiten auf unseren Kulturseiten
sehen Sie bitte unter Aktuelles nach.
  BEO-BOOKS
Bücher aus Serbien, Katarina Belovukovic
Sitemap Impressum zum Seitenanfang